Logo der Universität Wien

Wissenschaftliche Kooperationen

Auf dem Gebiet der Materialchemie unterhält das Institut seit Jahren eine intensive Zusammenarbeit mit folgenden Forschungsinstitutionen:

Ludwig-Maximilians-Universität, München, Deutschland

Department Chemie und Biochemie (M. A. Anton)

Karlsruhe Institute of Technology, Deutschland

Institut für Angewandte Materialien: (H. J. Seifert, D. Cupid)

MPI für Chemische Physik fester Stoffe, Dresden, Deutschland

Forschungsbereich Chemische Metallkunde(J. Grin)

Fachhochschule Mannheim, Deutschland

Institut für Energie- und Klimaforschung (T. Markus)

Hochschule Augsburg, Deutschland

Fakultät für Elektrotechnik, Kompetenzzentrum Mechatronik: J. Villain

Ecole Polytechnique Federale Lausanne, Schweiz

Ecole Polytechnique Federale Lausanne: (J. Botsis)

Masaryk University, Brno, Tschechische Republik

Central-European Technology Institute (Prof. Jan Vřešťál)

Ivan Franko State University, Lviv, Ukraine

Institute of Applied Physics (Yu. Plevachuk)

Urals State Pedagogical University, Ekaterinenburg, Russland

(V. Sidorov)

National Physical Laboratory, Teddington, England

National Physical Laboratory, Teddington, England (A. Dinsdale)

University of Leeds, England

(A. Watson)

AGH University of Science and Technology, Kraków, Poland

Laboratory of Physical Chemistry and Electrochemistry (K. Fitzner, D. Jendrzejczyk-Handzlik)

University of Science and Technology, Beijing,

Department of Physical Chemistry (X. Xing, W. Yuan)

Indira Gandhi Centre for Atomic Research, Kalpakkam, India

Chemistry Group (R. Sridharan, K. Nagarajan, R. Ganesan)

Institut für Anorganische Chemie - funktionelle Materialien
Universität Wien

Währingerstr. 42
A-1090 Wien

Öffnungszeiten:
Mo, Mi - Fr. 9:00 - 12.00

Do zusätzlich 13:30-15:30, entfällt in der vorlesungsfreien Zeit

T: +43 1 4277 52901
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0